top of page
Logo vertical.png
DJI_0359_edited.jpg

Drachhausen, das sind wir!

Das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz (MLUK) schreibt dazu auf seiner Website: 

Drachhausen, niedersorbisch Hochoza, ist eine Gemeinde des Amtes Peitz im Landkreis Spree-Neiße im Süden des Landes Brandenburg. Drachhausen gehört zum amtlichen Siedlungsgebiet der Sorben/Wenden in Brandenburg. Die erste schriftliche Erwähnung des Ortes stammt vom 4. Mai 1504.

Die Landwirtschaft und auch die umliegenden großen Waldgebiete spielten für die Bewohner immer eine besondere Rolle. Die Nutzung der Früchte des Waldes, die Jagd und die Holzgewinnung waren stets eine Stütze des Lebens und der Dorfentwicklung. Eine Besonderheit liegt auch in der Struktur des Dorfes, die von weiträumig angelegten Grundstücken gekennzeichnet ist und einen deutlichen Zersiedlungscharakter aufweist. Der Ort zählte 1973-1992 zum Kohleschutzgebiet, was Bauverbot und eine ungewisse Zukunft bedeuteten. Heute ist Drachhausen ein moderner und gepflegter Ort. 2003 entstand ein modernes Gemeindekulturzentrum, in dem sich auch der Jugendclub und das Museum „Kolasko“ befinden.

Mit viel Liebe und Engagement werden in dieser Gemeinde die sorbisch/wendische Kultur und Sprache, das Brauchtum und die jahreszeitlichen Traditionen gepflegt. Ganzjährig sind die sorbischen/wendischen Bräuche und Traditionen lebendig. Höhepunkte sind dabei Feste wie Zampern, Fastnacht, das Osterfeuer oder Hahnrupfen, bei denen die schöne sorbische/wendische Tracht getragen wird und auch Gäste jederzeit herzlich willkommen sind. Darüber hinaus gibt es in der Gemeinde viele Vereine, die das Leben der Dorfgemeinschaft aktiv mitgestalten wie die Domowinagruppe, die Freiwillige Feuerwehr, die Jäger und die Jugendgruppe.

Die Gemeinde Drachhausen/Hochoza ist seit acht Jahren Anfang Juli für einen Tag Gastgeber des „Internationalen Folklorefestivals Łužica. Mit der Ausrichtung des SpeewaldRock Festivals bis 2022, 10-jähriges Jubiläum, hatte sich die Gemeinde bereits erfolgreich auf sich aufmerksam machen können.

Mit diesen positiven Erfahrungen wird sich die Gemeinde Drachhausen/Hochoza jetzt mit ihren vielen Helferinnen und Helfern in die Vorbereitung des 19. Brandenburger Dorf- und Erntefestes begeben.

Mit Unterstützung des Brandenburger Landfrauenverbandes e.V. und des Landesbauernverbandes Brandenburg e.V. werden der Wettbewerb um die schönste Erntekrone und der Wahl der Erntekönigin einen Schwerpunkt des Festes bilden. Die Integration sorbisch-wendischer Traditionen in den Programmablauf des Brandenburger Dorf- und Erntefestes wird eine regionaltypische Bereicherung des Landesfestes sein.

Traditionell stellen die Gastgeber der Brandenburger Dorf- und Erntefeste jeweils im Januar in der Brandenburghalle 21A auf der Grünen Woche in Berlin ihr Programm ausführlicher vor.

Weizenfeld
Postkarten Dorf- und Erntefest.png

Drachhausen und das Erntefestkomitee danken allen Sponsoren und Unterstützern

Mit dem Newsletter auf dem Laufenden bleiben

Danke für die Anmeldung!

bottom of page